Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Interessierte,

mit diesem Blog wollen wir als Gewerkschaft ver.di euch / Sie über aktuelle Vorgänge beim Elektrohändler Alpha Tecc in Forchheim transparent und schnell informieren und euch / Ihnen Gelegenheit geben, sich zu äußern.Wir haben uns für diese Informationsverbreitung aus unterschiedlichen Gründen entschieden: Zum einen seid ihr / sind Sie so nicht mehr auf Gerüchte angewiesen, die ja alltäglich aufkommen, zum anderen kommen über diesen Kanal Informationen aus erster Hand blitzschnell zu Euch / Ihnen nach Hause.Wir werden unser Bestes geben, so aktuell wie möglich, und so ausführlich wie nötig zu informieren. Gerne könnt ihr Euch / können Sie sich durch Kommentare einbringen. Zensur wird unsererseits bei Einträgen ausgeübt, die offensichtliich unfair sind, klar die Unwahrheit verbreiten oder ins Niveaulose abgleiten.Wir wünschen uns und euch / Ihnen viel Spaß beim Lesen und Schreiben und Kommentieren.



Euer / Ihr ver.di-Infoblog-Team



Montag, 6. Juli 2015



297 Seiten-Aufrufe erreichten uns allein am gestrigen Tage!

Ein deutliches Signal EUCH nun wieder mit aktuellen Beiträgen über den Standort Forchheim und Globus-Konzern zu füttern!


Es gibt viel zu erzählen:

  • Lohn- & Gehaltserhöhung seit 1. März 2015:
für Alphatecc, Globus Baumarkt und Hela mit vielen Ausnahmen, Einschränkungen inklusive der Diskriminierungen/ Schlechterstellung für Minijobber und Teilzeitbeschäftigte im Globus-Konzern (Verbot der Diskriminierung § 4 TzBfG (Teilzeit- und Befristungsgesetz)

  •  Glückwunsch:
dem 4. neuen Marktleiter in Forchheim innerhalb der letzten 3 Jahre zur hart erkämpften   Festanstellung!   

- Wo ist denn nun Marktleiter Nr. 3 abgeblieben, man sorgt sich immer noch?!

- Warum hat Stefan Schilling plötzlich Hausverbot, der Grund muss sicher noch erfunden werden?!

  •  Schließung Alphatecc Forchheim: 

oder was passiert noch?



Demnächst hier, bleibt am Ball.......wir zählen auf Euch!




Kommentare:

  1. Warum hat herr Schilling jetzt Hausverbot? Soweit ich weiß, ist er 2012 aus dem Unternehmen raus, besucht aber regelmäßig seine ehemaligen Mitarbeiter im Betrieb, verständlich nach 12 gemeinsamen Jahren. Passt das dem neuen Marktleiter und der Geschäftsführung etwa nicht. Scheinbar ist alles für die problematisch! Pfui!

    AntwortenLöschen
  2. Schließung? Rechnet ihr auch damit, das wurde doch kürzlich in Oberstaufen auf der Marktleiter-und Betriebsräteversammlung schon gesagt, das man Betriebe schließen wird die nicht mehr wirtschaftlich sind. Habt ihr schon eine Mitteilung von der GF erhalten oder wurdet ihr nach VÖ beordert?

    AntwortenLöschen
  3. Erinnert Euch Leute:

    Intergalaktisches Logbuch zum Abschuss der Außenstation 304 Zwickau

    Logbucheintrag 29.07.2014 19 Uhr

    Die Geschäftsführung ruft die Mannschaft zusammen und wirft dieser ihre
    Entscheidung zur Schließung vor die Füße.

    Die Rechtsabteilung und mehrere Marktleiter sind mit anwesend.

    Es werden Versprechungen zum Thema Sozialverträglichkeit und Abfindungen in
    den Raum geworfen, die Mannschaft ist traurig aber vertraut immer noch.

    AntwortenLöschen
  4. DER COUNTDOWN LÄUFT UND DER ALPHA TECC FORCHHEIM IST GESCHICHTE ... HURRA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. trauriges Kapitel, nach so vielen nervenaufreibenden und auch schönen Jahren vor langer langer Zeit: Es war einmal ein Alphatecc............

      Löschen
    2. Na ob die sich trauen eure Hütte zu schließen?

      Da geht ihr doch wieder auf die Barrikaden bzw. euer komischer Betriebsrat, ha da lach ich mich kaputt.

      Löschen
    3. Ja Hurra , wie bist du denn drauf wir sind froh dass wir noch einen Arbeitsplatz haben und wenn du deinen loswerden willst ich nehme den gerne.

      Löschen
    4. wir haben ja noch einen Betriebsrat der uns hilft manche wären froh drum jemanden zu haben der sich einsetzt .

      Löschen
    5. Komischer BR das ich nicht lache
      hier spricht wohl eher der neid

      Wir haben einen sehr guten BR

      Kämpfen und Siegen

      Herr Schilling ist doch nur gegangen weil er auch mal seinen Mund aufgemacht hat gegen die ach so tolle GF

      und jetzt passt es halt einigen Leuten nicht das er sich noch mit ein paar Leuten im Alpha tecc so gut versteht

      Manche leute gehen halt zum lachen in den Keller

      Aber wer nicht kämpft hat halt schon verloren

      Ich stehe hinter den BR und kann nur sagen ich bin stolz auf euch was Ihr hier leistet
      Macht weiter so

      Löschen
    6. Anscheinend hast du keine Ahnung von den Arbeiten des BR . Es ist nur schade dass der BR sich nicht aussuchen kann für wen er kämpft. Dumme Menschen können leider nicht ausgesondert werden. gleiches Recht für alle .

      Löschen
    7. Fragt sich wer hier dumm ist
      Glaub mir ich hab mehr Ahnung als ... denkst
      Man sollte sich immer 2 Meinungen anhören und nicht nur eine
      Ach ja
      Macht mal eure Augen auf

      Löschen
  5. Genau bin auch sehr Stolz auf meinen BR macht ihn klar das wir Menschen und keine Tiere sind.

    AntwortenLöschen
  6. Lest mal hier: http://www.mz-web.de/halle-saalekreis/hela-baumarkt-in-der-dieselstrasse-in-halle-29-mitarbeiter-erhalten-kuendigung,20640778,27792300.html

    Es wird EUCH so ergehen wie z.B. dem Hela in Halle! Erinnert ihr euch noch an die Schließung?

    Die GF machen Euch ein Angebot: entweder Lohnverzicht, mehrere Jahre Verzicht auf Weihnachts-und Urlaubsgeld etc. Das ist das Angebot für einen unwirtschaftlichen Betrieb! Als Gegenleistung "gäbe" es eine kurze Verlängerung für euren Standort, aber keine Garantie wohlgemerkt. Das knallen die Euch vor die Füße und setzen Euch unter Druck, denn der Entscheidungsspielraum beträgt sehr wenig Bedenkzeit.

    Wir können Euch nur raten, nicht auf diese Erpressungsversuche der GF einzugehen, denn es geht nicht darum Arbeitsplätze zu erhalten an einem Standort der sich nicht mehr trägt. ES geht nur darum ein Alibi für die GF zu schaffen, dass die Euch ja eine Angebot gemacht hätten und die Mitarbeiter ja darauf eingehen wollten zum Erhalt ihrer ohnehin schon Billiglohn-Arbeitsplätze aber der böse BR nicht mitspielt, drum machen sie Euch den Laden zu. Der BR wird vor den Karren gespannt und dient als Sündenbock! Genauso war es im Hela-Halle abgelaufen und ebenso wird es in allen Betrieben sein, die sich wirtschaftlich nicht mehr tragen. Die GF will in der Öffentlichkeit natürlich nicht ihr Image verlieren für ihre Taten! Lohnverzicht rettet Euch "dauerhaft" nicht den Arbeitsplatz, wie auch wenn das Konzept Eures Ladens nicht mehr passt und man jahrelang keine marktwirtschaftlichen Lösungen, Veränderungen und Innovationen geschaffen hat.

    Liebe Mitarbeiter denkt darüber nach, statt Euch verarschen zu lassen von der GF!

    In diesem Sinne, viel Glück und starker Zusammenhalt mit Eurem Betriebsrat!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die machen bei euch die Betriebsräte dafür verantwortlich wenn Betriebe geschlossen werden müssen! Das ist absolut inakzeptabel, wenn dies so praktiziert wird! Aber ihr kommt doch von Globus! Da gehe ich als Kunde bestimmt nicht mehr einkaufen!

      Löschen
  7. Ja da muss ich Dir recht geben , der BR ist immer der Buh -Mann
    Weißt Du was auf dem Banner bei Globus steht

    " Da ist die Welt noch in Ordung " !!!!!!

    AntwortenLöschen
  8. NA WAS IST DA IM BUSCH? VERDI KOMMT INS HAUS....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja was wohl Verdi war da ........
      ganz schön neugierig

      Löschen
    2. Wenn du was wissen willst frag doch einfach beim BR nach , die stehen dir Rede und Antwort.

      Löschen
  9. Wahrscheinlich zu feige
    könnte ja rauskommen

    AntwortenLöschen
  10. Leute, Leute, wer bezahlt euch denn? Der BR oder Verdi? Nein es ist euer Arbeitgeber. Euch allen geht es ja so schlecht bei Alphatecc. Warum such ihr euch nichts anderes wenn eurer Meinung nach der Arbeitgeber nicht hinter euch steht. So Arbeitszeiten und freiheiten wie bei uns im Alphatecc werdet ihr nie wieder finden/haben und Verdienen werdet ihr noch weniger. Motzen und Motzen aber zu feige sich was anderes zu suchen und warum, weil es euch doch viel zu gut geht bei eurem Arbeitgeber.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uns gehts so gut, dass einige noch bei Mutti leben müssen, weil sie sich die Miete nicht leisten können und das nach 3 % Lohnerhöhung alle 10 Jahre.

      Löschen
    2. Nicht der Arbeitgeber hat die schönen Arbeitszeiten und Freiheiten für euch erkämpft! Nein, der wollte euch solche Arbeitszeiten und Freiheiten keineswegs einräumen sondern viel lieber entlassen ....das solltest du mal nicht vergessen! Hirn einschalten bevor du hier diese Äußerungen von dir gibst! Du bist bestimmt kein Mitarbeiter :-).

      Löschen
    3. Hast du dann jedes Jahr von Alpha-Tecc eine Lohnerhöhung bekommen , dann bist Du eine ganz große Ausnahme. Alle anderen haben in den Jahren nur einmalig 3 % erhalten.

      Löschen
    4. Dieser BR blockiert nur , schafft nichts Produktives und gängelt Mitarbeiter durch Auflagen wie der Bestimmung der Arbeitszeit , Überstunden sind genehmigungspflichtig auch wenn ich selbst diese wünsche . Könnte ja gezwungen worden sein ! Ja klar , ich bin erwachsen - Danke . Langsam greift der Gedanke einer Abwahl in Forchheim unter den Mitarbeitern . Es reicht . Hier spielt der BR Chef , aber versteckt sich selbst andauernd im Büro .

      Löschen
    5. Wer verbietet euch den auf Arbeit was? Ihr könnt doch eure Arbeit frei und ohne zwang erledigen. Früher vor unserem aktuellen BR (schließen wir nur eine Person ein) konntet ihr kommen und gehen wann ihr wolltet und nun, ohne irgenwelche abzeichnungen/rücksprachen/absicherungen vom BR geht da nix mehr. Wie gesagt, wenn ihr nicht genug verdient macht doch das beste und sucht euch doch was wo ihr mehr verdient und belastet nicht mehr eure "Mutti" denn die muss bestimt alles bezahlen damit ihr euer ja sohr schwer verdientes Geld für euch ausgeben könnt. Wer Hirn hat und nicht weiß es hier mir sinnvollen Argumenten einzusetzten sollte sollte solche aussagen auch nicht treffen, den anonym kann mann sicht alles erlauben.

      Löschen
    6. NUn ich bleibe so lange bis die endlich zumachen und wir noch eine ordentliche Abfindung kriegen. Denn zumachen tun die sowieso bald auch wenn sie dir das nicht erzählen werden. Und wenn du ein Problem hast, warum machst du dann nicht mal deine Klappe auf und redest mit dem BR über dein Problem, statt immer nur hintenrum link zu sein und fein zu provitieren von allem. Du erbeitest doch auch nur was, wenn du Bock drauf hast, ansonsten stehst du in deiner Abteilung und hilfst nicht mal deinen Kollegen. Du stehst den ganzen Tag mit einem Miese-Laune- gesicht und gehst so auf die Kunden los. gerade du solltest ganz still sein!!!! So

      Löschen
    7. Wow, tolle Reaktion. Du weiß wer ich bin, sehr schön, traust dich auch nur anonym zu schreiben. Mit sowas habe ich gerechnet, lässt mich ganz kalt. SO!!! :)

      Löschen
    8. Mal immer schön bei der Wahrheit bleiben liebe Damen und Herren! Ihr kommt und geht doch wie euch beliebt, es gibt sogar einige MA um deren Dienstzeiten die anderen Kollegen immer drumrum planen müssen.
      Warum mußte denn der Chef jetzt extra einen Aushang machen, dass jeder Mitarbeiter sich gefälligst abzumelden hat, wenn er früher nach Hause geht, ansonsten ist mit Konsequenzen zu rechnen. Stimmt ja auch was er sagt, ihr macht was ihr wollt, euch gehts einfach noch zu gut und zeugt von wenig Respekt dem Chef gegenüber!

      Löschen
    9. Die Verordnung zur Regelung der Arbeitszeiten hat der ML gemeinsam mit dem BR aufgestellt und verhandelt und nennt sich "Betriebsvereinbarung". Die MA haben selbstverständlich daran mitgewirkt, denn JEDER sollte sich hier mit einbringen! Unklar weshalb sich jetzt so plötzlich beklagt wird, denn seit Februar ist sie in der Anwendung. Wenn ihr die BV mal richtig lesen würdet, könntet ihr sehen, dass hier auch Überstunden geregelt und enthalten sind.

      Aber es geht auch nicht darum, sondern das Ziel ist wohl hier ein anderes, welches gerade verfolgt wird.

      Löschen
  11. Richtig anonym , das sagt die Richtige oder der Richtige ohne viel Ahnung .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute gegenreaktion ;) war nicht anders zu erwarten :)

      Löschen
  12. Lieber Betriebsrat, kümmert bitte euch um die Probleme der Mitarbeiter und nicht darum, wie kann ich Globus eins auswischen. Viele schreiben anonym, weil sie genau wissen, dass ihr die Mitarbeiter unter Druck setzt. auch wenn es nur 2 Lohnerhöhungen innerhalb der letzten 8 - 10 Jahren gab, Freizeit-Wünsche wurden fast immer berücksichtigt. in welchen Unternehmen könnt Ihr zeitiger Schluß machen, wenn nichts los ist? Gibt es wirklich noch so viele Groß-Unternehmen die besser zahlen? Aus eigener Erfahrung kann ich euch sagen, die meisten zahlen weniger oder genau so viel, aber Urlaubs- und Weihnachtsgeld gibt/gab es nicht. Wie schon gesagt, jeden steht es frei hier zu arbeiten! Mit zu wenig Personal brauch hier auch keiner zu kommen, immerhin kann es sich ja unsere Betriebsratsvorsitzende leisten, den ganzen Tag Betriebsratsarbeit zu erlediegn. was hier wohl alles son anfällt? Über diesen Betriebsrat schütteln andere Betriebsräte schon den Kopf, auch ich denke eine Abwahl ist schon längst fällig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Interessant! Abwahl das hatten die doch schon und nannte sich Auflösung, hatte der Kleber und der stellv. ML eingeleitet aber erfolglos. meinst du jetzt würde das gericht anders entscheiden, warum weil der Betriebsrat Betriebsratsarbeit macht ? Kann man euren stellv. ML auch abwählen, der hockt doch nur im Büro während Chef sich im verkauf den Rücken krumm bukkelt.

      Löschen
    2. geh doch mal gucken!

      Löschen
    3. Was sind den die Aufgaben vom stellv. Marktleiter eurer Meinung nach? Putzen, aufräumen, auf der Fläche sein? Nein, wie die bezeichnung der Position lautet stellv. Marktleiter, sich um den Markt,Mitarbeiter,Zahlen,Daten&Fakte zu kümmern. Besser währe es wenn er auf der Fläche währe und ständig die Arbeit seiner Mitarbeiter kontrollieren sollte, ist das besser?

      Löschen
  13. Das ist leider richtig ! Forchheim macht sich zur Lachnummer wegen des BR und Ihr wundert Euch warum wir hier Anonym schreiben . Sagt man seine Meinung wird man ermahnt zum Stillschweigen oder wird gleich angedroht aus dem Betrieb entfernt zu werden . Kommt doch einfach mal in der Realität an . Den Globus BR findet man sogar an den Kassen beim Arbeiten . Bei uns wird nicht mal eine Urlaubsvertretung gemacht , Daumen hoch !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ..und die Betriebsrätin hat den bösen Blick!

      Löschen
  14. Leider ist es so, dass gerade ihr alles hintenrum macht und nie zu irgendwas offen Stellung bezieht! Wirklich schade solche Kollegen an seiner Seite zu wissen, die immer nur nehmen, nicht ehrlich sind und gemeinsam Stimmung machen. Tja was will man noch erwarten, außer euch zu ignorieren.

    Ich stehe hinter unserem BR und das mit gutem Gewissen, denn die haben viel für uns getan sonst sähe es schon ganz anders aus bei uns. UNd wenn euch das nicht passt, sucht euch doch einen anderen Job oder warum bist du noch hier? Es scheint dir ja doch ganz gut zu gefallen bei UNS!

    AntwortenLöschen
  15. Abwahl durch 2 - 5 Mitarbeiter ist natürlich so gut wie nicht möglich. Mit 15 - 20 Mitarbeitern steigen aber die Chancen deutlich. Darum geht es hier aber nicht, sondern darum: wir als Belegschaft haben euch gewählt und ihr solltet euch für eure Mitarbeiter einsetzen und versuchen die Arbeitsplätze langfristig zu sichern. Ihr habt doch das Schreiben von der GF. Der Markt entwickelt sich positiv und die 3 Stellen wurden wieder besetzt. Last endlich den Kindergarten und geht aufeinander zu. Ich denke, jeder muss Abstriche machen. Wir sind nur gemeinsam stark!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat das der Chef kommentiert!?

      Ja, nur gemeinsam sind wir stark in allem was wir tun!

      Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.

      Löschen
    2. 3 Stellen wurden wieder besetzt? Ja sonst hättest ihr ja auch eine ganze Abteilung Service schließen müssen.

      Man darf aber nicht vergessen, dass viel mehr MA gegangen wurden und gegangen sind!

      Löschen
  16. seit wann kann ein Betriebsrat Arbeitsplätze langfristig sichern? Da gehört schon mehr dazu! Wie geht denn das in einer solchen schwierigen Branche und ohne marktwirtschaftliche Konzepte von der Geschäftsführung? Warum wurden denn dann die anderen Alphatecc-Märkte geschlossen, bestimmt weil deren Betriebsrat so versagt hat? Dann macht ihr mal eure Abwahl und versucht genügend MA zusammenzusammeln, vielleicht klappts ja und und dann haben endlich alle ihre Ruhe und die können endlich den Laden in Ruhe zumachen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hui was geht denn hier ab? Nein, es müssen schon grobe Pflichtverstöße durch den BR nachweisbar sein um einen BR abzuwählen und das liegt bei euch ja bestimmt nicht vor bei dem was man hier so liest. Keinesfalls kann man dies allein von der Mitarbeiteranzahl abhängig machen.

      Meine persönliche Meinung ist: warum geht ihr nicht mit dem BR in den Dialog, statt hier Stimmung gegen ihn zu machen. Warum hier und nicht direkt Auge in Auge? Probleme müssen besprochen werden! Diese Methode ist äußerst unseriös und spricht nicht gerade für eine konstruktive Lösung, denn gerade die MA sollten in einer so schwierigen Zeit zusammenhalten. Wir mußten am Ende erfahren was es heißt gekündigt zu werden nach so vielen Jahren treu ergebener Arbeit im Alphatecc. Belogen und betrogen wurden wir und keinen neuen Arbeitsplatz hat man uns im Konzern angeboten.

      Haltet zusammen!

      Löschen
    2. Ja haltet zusammen, schließlich hab ihr diesen BR so gewählt und er kämpft richtig für uns, informiert euch doch und motzt nicht ständig, denn so könnt ihr auch viel kaputt machen. War es mal so dass wir alle gerne zur Arbeit gegangen sind. Denkt doch mal nach

      Löschen
    3. Abwahl eines "wiedergewählten" Betriebsrats im Krisenbetrieb Alphatecc des Globus-Konzerns mit tariflosen Baumärkten und einem Globus SBW das ein eigenes Lohnsystem GLENS für seine Mitarbeiter einführte, unmittelbar nach der Tarifflucht?

      Leute denkt doch mal nach:
      dann habt ihr wieder die Verdi in der Hütte und Presseberichte vom Feinsten, womöglich kommt dann noch das ZDF, denn es trifft ja wieder das Konzern und so wie Verdi drauf ist......

      Diesem Betriebsrat kann man nicht vorwerfen, dass er seine Arbeit macht.

      Also lasst euch von der GF und der ML mit sichtlich aufweisenden Führungsschwächen nicht dazu hinreißen durch unseriöse Methoden Stimmung gegen den BR zu machen.

      Damit schadet ihr euch nur selbst und uns bleiben nebenan die Kunden weg!



      Löschen
    4. Programmhinweis:
      Der Dokumentarfilm „Mobbing, Sabotage, Kündigung – Betriebsräte im Visier der Arbeitgeber“ läuft am 20. Juli um 22:50 Uhr in der ARD auf dem Sendeplatz „Die Story im Ersten“! Reinschauen hilft zu verstehen!

      Löschen
  17. Auch ein Betriebsrat kann dazu beitragen, Arbeitsplätze zu sichern. Alles ist ein geben und nehmen, nimmt man aber nur und legt Steine in den Weg - steht man am Ende vielleicht leer da. Je mehr Steine in den Weg gelegt werden bzw. je schwieriger die Zusammenarbeit zwischen BR und ML/GF wird, desto eher wird der Laden dicht gemacht. Grosse Konzerne zahlen dann die Abfindungen aus der Portokasse und nicht jeder wird es einfach haben wieder einen Job zu finden. Natürlich ist die derzeitige wirtschaftliche Lage schwer, darum sollte man um jeden Kunden kämpfen, Arbeitspläne so gestalten, dass alle Abteilungen weitestgehend besetzt sind und abteilungsübergreifend arbeiten - gerade wenn einmal eine Abteilung nicht besetzt ist. Schließlich ist es der Kunde, der das Geld zu uns bringt und wenn die Abteilung nicht besetzt ist, dann kauft er woanders. Auswahl hat er in Forchheim und Umgebung genug. Einfach das ganze etwas lockerer angehen, nichnur blockieren, auch die Wünsche und Anliegen von den Mitarbeitern, ML und GF berücksichtigen und gemeinsam nach Lösungen suchen. Zusammenhalt ist wichtig und der war früher besser! Wenn das alles stimmt, dann habt ihr es als BR und auch die MA ein ruhigeres Leben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deutliche Worte: Zitat: "desto eher wird der Laden dicht gemacht"!

      Machen Sie sich nichts vor, Ihr Geschäft hat keine Zukunft in der Branche bei dem Verdrängungswettbewerb. Gehen Sie ehrlich mit Ihren Mitarbeitern um!

      Löschen
    2. Um jeden Kunden kämpfen? Viele Kollegen würden gerne um jeden Kunden kämpfen, aber das gelingt leider nicht, wenn man uns die Öffnungszeiten verkürzt auf 10 Uhr, während die anderen Läden des Centers schon fleißig 2h lang Umsatz machen dürfen.

      Löschen
  18. Der mit dem Hausverbot (…wenn mir nur mal jemand sagen würde warum?)19. Juli 2015 um 11:19

    …ich sitze jetzt grad hier und versuche die vielen Gedanken, die bei mir beim Lesen der Kommentare der letzten Tage im Kopf ablaufen, zu sortieren. Eigentlich drängt es mich zu jedem etwas zu sagen, und jeder Kommentar könnte anfangen „stimmt was Du sagst, aber….“

    Aber ich lass es, das Thema AT ist für mich persönlich abgehakt. Und als einer, der vor 3 Jahren das Boot verlassen hat, sollte man auch nichts über dessen Kurs und Route, Tankfüllung und Motorstärke etc. sagen, da fehlen mir die Fakten. (Zumal man mir ja auch meine Besucher-Eintrittskarte abgenommen hat ;-) )

    Aber auch „von Land aus“ kann man ja einiges sehen, und deshalb doch ein Kommentar an Euch, das Team:
    Das Prinzip so eines Frachters ist ja eindeutig: Der Reeder (GF) gibt den Kurs vor, der Kapitän (ML) versucht ihn umzusetzen, die Mannschaft (ihr) tut das Notwendige, um Schiff und Ladung ans Ziel zu bringen.
    …Ziemlich simpel….
    Leider ist im Moment heftigste See und viel Gegenwind, die PS-Zahl des Schiffes scheint beschränkt, es scheint schwierig, den Kurs einzuhalten. Der Kapitän rennt vom Bug zum Heck und wieder zurück, der 1. Offizier sitzt auf der Brücke und schaut und schreibt und schaut und schreibt…. Was die Mannschaft macht läßt sich nur schwer erkennen. Manche putzen das Deck, andere schieben die Ladung von A nach B und wieder zurück, wieder andere winken den Menschen am Ufer zu…. Es geht nicht voran, man wird eher zurückgetrieben….

    …Und es ist simpel…
    Die Regeln in diesem Universum sind immer die gleichen: Jedes System funktioniert so gut, wie die Einzelteile funktionieren. Hakt es irgendwo, dann ändert sich die Geschwindigkeit, die Richtung, das Endprodukt…. Das gilt für alle Teile des Systems. Und alle sind voneinander abhängig. Nur wenn das alle erkennen und akzeptieren kann das System optimal (im Rahmen seiner Möglichkeiten!) funktionieren.
    Eure Kommentare belegen mir, es hat sich nichts geändert in den letzten Jahren. GF und ML will ich nicht bewerten, die sind mir auch relativ egal. Aber Ihr, das Team, Ihr solltet Euch endlich mal über ein paar Dinge klar werden:
    - Ohne Euch funktioniert der Laden nicht, aber ohne Dich funktioniert er immer
    - Nichts gilt so sehr wie diese Platitüde: Das System ist so stark wie das schwächste Glied
    - Ihr seid zwar Teil des Ganzen, aber Ihr seid im System das schwächste Glied
    - Je weniger Ihr zusammenhaltet, desto schwächer werdet ihr
    - Wer nicht Teil des Systems sein will, der sollte aussteigen

    Aus den existierenden Teilen des Systems ergibt sich die Funktionsweise. Passen sie, benötigt man keine Unterstützung. Hakt es, dann muss ich Schmiermittel zufügen, Übersetzungen ändern, Hilfen benutzen. Der Betriebsrat ist so ein Hilfsmittel. Aber er sollte auch ein Hilfsmittel bleiben, ein Korrektiv für Fehlentwicklungen, die Euch betreffen, die von anderen Teilen des Systems zu einseitig und zu Lasten des Teams gesehen werden. Wenn er aber das System ändern will, gäbe es ein Problem. Oder was würdet Ihr sagen, wenn der BR von VW fordern würde ab sofort Mercedes zu bauen?
    Der BR ist von Euch gewählt, demokratisch und mit einer Mehrheit. Dann verhaltet Euch auch demokratisch und unterstützt ihn bzw. akzeptiert seine Arbeit. Anonymes Schimpfen und Lästern ist ja heutzutage groß in Mode. Auch das gehört zu unserer Gesellschaft. Zu verurteilen ist es nur dann, wenn der Lästerer es dabei belässt, anstatt seine Meinung aktiv in den Entscheidungsprozess mit einzubringen.
    Und auch der BR sollte sich immer als Teil des Systems AT sehen und nicht als Kämpfer für Gerechtigkeit und Wohlergehen der Menschheit.
    Deshalb kann ich nur sagen: Wenn Euch AT wichtig ist, dann kämpft auch dafür und versucht den Kahn nach vorne zu bringen, im Rahmen des Systems, im Rahmen arbeitsrechtlicher Vorgaben, im Rahmen des Machbaren - Gemeinsam.
    Wer daran zweifelt – der sollte den Ausstieg wagen.
    Und auch dieser Spruch gilt: „Jedesmal, wenn sich eine Tür schließt, öffnet sich eine andere…“

    Der mit dem Hausverbot (…wenn mir nur mal jemand sagen würde warum?)
    Stefan Schilling

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ware Worte ;-)
      Das möchte ich auch mal wissen????

      Löschen
    2. Warum haben Sie denn Hausverbot? Kann das keiner hier beantworten?

      Löschen
  19. Danke an den Betriebsrat, das er sich noch immer für uns einsetzt.
    Ich muss euch bewundern. Ihr werdet von den Marktleitern, von der Geschäftsleitung und teilweise auch von der Belegschaft, die aufgehetzt wurde gegen euch, oft sehr herablassend behandelt. Andere würden sagen, wir haben keine Lust mehr. Vor allen Dingen dann, wenn nicht alleKollegen hinter euch stehen, aber trotzdem alles Angenehme was erkämpft wurde,für sich mitnehmen. Respekt an euch alle. Weiter so.

    Nicht schön was hier so geschrieben wird, aber warum sollte sich etwas geändert haben, wenn man ständig neue Marktleiter auszuhalten hat, die nichts im Griff haben und zu schwach sind die Mannschaft auf Kurs zu bringen, gemeinsam mit dem BR. Bis auf den letzten Marktleiter Herr F. der dann plötzlich nicht mehr kam.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr sehr ehrlich dein Kommentar und er trifft voll ins Schwarze ich bin genau der gleichen Meinung wie du

      Löschen
  20. Programmhinweis:

    Der Dokumentarfilm „Mobbing, Sabotage, Kündigung – Betriebsräte im Visier der Arbeitgeber“ läuft am 20. Juli um 22:50 Uhr in der ARD auf dem Sendeplatz „Die Story im Ersten“!

    Liebe Erwachsende: "Bitte nicht nachmachen!"

    AntwortenLöschen
  21. Der ehemalige, enthusiastische AT'ler21. Juli 2015 um 00:16

    Wenn der Klügere stets nachgibt,
    wird die Welt bald ausschließlich von den Dummen regiert!

    Herr, schmeiß' Hirn vom Himmel und verbiete denjenigen
    sich zu verstecken, welche den Empfang dringend nötig haben!

    Lieber Betriebsrat, liebe Gewerkschaft!
    Bitte werdet nicht müde, trotz all der Attacken, weiter zu machen
    auf Grund einer soliden Gesetzeslage und der christlichen Nächstenliebe!

    Kämpft auch für die Bildungsfernen,
    denn diese können nichts dafür...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Man tut was man kann und Müdigkeit keineswegs! Du weißt doch: Lachyoga, Wissen und ethisches Bewusstsein........:-)

      Löschen
  22. Was für eine großartige Muppetshow heute zur versammlung mit dem Geschäftsführer. Und dazu komme ich extra früh auf Arbeit rein um mir den selben Mist an zuhören wie immer. Wer den Bullshit glaubt was die GF da vom Stabel lassen und ernst nimmt dem ist die Hirnmase abhanden gekommen oder hat nie welche besessen.
    Ich ziehe meinen Hut vor dem Betriebsrat und der "FRAU" Betriebsratsvorsitzenden!.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum den Hut vor dem Betriebsrat ziehen und nicht vor der GF ?

      Löschen
  23. Gewonnen!
    Ich habe 10 Euro gewettet, dass mindestens einer heute im Blog beleidigend, abwertend, spaltend, ins Lächerliche ziehend und den Betriebsrat lobend schreiben wird. Und da ist er! Wie berechenbar doch manche "Kollegen" sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso berechenbar wie dieser geistig wertvolle Kommentar! Steigt der Wettgewinn schon auf 20.-€!

      Löschen
  24. Muppetshow, selben Mist, Bullschit, vom Stapel lassen, Hirnmasse abhanden, nie welche besessen

    Erklär uns doch bitte was du an so einem Beitrag gut findest.

    AntwortenLöschen
  25. Umfrage: Bist du mit deinem Chef auf Facebook befreundet?

    Alle - die auf ihn und seine Gunst angewiesen sind oder es meinen - alles, was Chefchen von sich gibt, NA-TÜR-LICH sind alle mit ihm befreundet, außer mir....bin fb-Verweigerer. Ich krieche meinem Chef lieber PERSÖNLICH in den Allerwertesten, wenn das keiner mitbekommt.....*lächelt*

    Wenn ich das höre, bestätigt mich das mal wieder, gar nicht bei fb zu sein.

    Wie bescheuert ist das denn alles ? An sich dieses "liken". Und "befreundet sein".
    Erinnert mich an die Kindergarten-Kommentare meines Sohnes: heute Freund,morgen Halbfreund und übermorgen Keinfreund..

    Mein Chef ist mein Chef, ein guter Chef aber der muss nicht mein Freund sein und ich nicht seiner! Und wer so naiv ist und meint, ein schleimiger Kommentar würde aus einem miesen einen guten Angestellten machen dem ist eh nicht zu helfen....oder vielleicht doch bei uns?


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum sollte ich nicht mit meinem neuen Chef auf FB befreundet sein, was andere tun kann ich ebenso und ist völlig normal!

      Löschen
  26. Der verlorene Sohn...4. August 2015 um 21:41

    Neueste Info:
    Nächste Woche wird vor dem Marktleiterbüro ein Zebrastreifen hin gepinselt!!
    Das nur sicherheitshalber, damit zukünftig die "Kriecher" nicht von den "Radfahrern" überfahren werden.

    Wenn ihr so weiter macht, dann steht da zukünftig KRONE statt Alphatecc an der Tür...
    So ein Zirkus!!
    Haltet doch endlich mal WIEDER zusammen und macht euren Job für eure KUNDEN!!
    Letztendlich zahlen die eure Kohle, falls man euch das nach 14 Jahren immer noch erklären muss...
    Die Branche hat er derzeit eh nicht leicht, da kann man eben nur punkten wenn der Kunde wegen des Beraters wieder in den Laden kommt. Nen besseren Preis bekommt er auch wo anders, wo er nicht unfreundlich bedient wird...
    Und wenn jetzt ein Kommentar kommen sollte mit "wenn mal ein Kunde kommen würde" dann denkt mal drüber nach warum dies gerade am Standort Forchheim so ist...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. schon mal was von innerlicher Kündigung gehört?

      Mit solchen Kollegen will doch kein Mensch mehr zusammenarbeiten und nach 12,5 Jahren harter Arbeit harre ich noch aus bis die schliessen, denn ich will immerhin noch etwas dafür haben. Verständlich oder nicht?

      Löschen
  27. Endlich mal ein Sohn, der verstanden hat, wie unser Geschäft funktioniert. Wir müssen nämlich Geld verdienen! Oder warum schleppen wir uns sonst jeden Morgen in den Laden? Und das Geld bringt eben nicht Verdi, sondern die Kunden! Und wenn genug Geld verdient wird, geht es auch uns Mitarbeitern gut. Dann brauchen wir auch keine Zebrastreifen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. war ja logisch, dass hierfür auch wieder Verdi verantwortlich gemacht wird, statt bei sich mal die Defizite zu suchen!

      Löschen
    2. Genau das meine ich doch. Jeder einzelne sollte sich mal fragen, ob er wirklich jeden Kunden so bedient, wie er es erwarten darf in einem Fachmarkt. Oder treibt er die Kunden mit seinem Desinteresse Amazon in die Arme? Das hat mit verdi zunächst einmal gar nichts zu tun. Nur stellt sich die Gewerkschaft ja nicht für uns in den Laden und verkauft.

      Löschen
    3. *lacht* , dann verstehe ich aber nicht weshalb die Gewerkschaft dennoch immer wieder erwähnt werden muss?

      Genug Geld verdient wird? Wann wird denn in dieser Branche schon mal genug Geld verdient bei dem Wettbewerb, bei diesen Internetpreisen und einer Produktpalette, die immer noch nicht auf dem aktuellsten Stand ist und nicht den Kundenbedürfnissen entspricht....und und und.

      Und mal davon abgesehen, Mitarbeiter die im Handel beschäftigt sind, geht es niemals gut, auch wenn "genug Geld" verdient werden würde, dies ist ein Irrglaube oder lapidar dahingesagt........

      Löschen
    4. Und noch etwas: wenn es Mitarbeitern mental/psychisch gut geht in ihrem Job: sie Motivation erfahren durch Anerkennung, durch Gleichbehandlung, ausreichende Schulungen und Weiterbildung erhalten, Teamfähigkeit besitzen und diese "gefördert" wird, ihre Ideen mit einbringen können und diese auch umgesetzt werden, dann hätte man ein gesundes Arbeitsklima und nebenbei gäbe es auch weniger Kranke. Mitarbeiter brauchen Wertschätzung und das nicht nur in finanzieller Hinsicht.

      Aber leider sind diese hochwichtigen Kriterien und Werte, die für eine Umsatzsteigerung einfach nicht wegzudenken sind, "nicht mehr" gefragt bei Alphatecc, bei Globus und wird völlig außer Acht gelassen.

      Führungskräfte müssen gut geschult sein, um Mitarbeiter zu "führen". Ein Talent was die wenigsten besitzen!
      Dann haben alle, Mitarbeiter und führende Angestellte mehr Lebensqualität und der alte Frachtkahn läuft wieder gut geschmiert.

      Löschen
    5. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
    6. ja das gejammer mit den führungskräften und der motivation der mitarbeiter. soll die motivation mit einem gemeinsamen abendessen vorangetrieben werden?
      alles möglich !!!!

      Löschen
    7. So sehe ich das auch. Wenn man nicht als Team zusammen steht bringt das ganze hier gar nichts....

      Löschen
    8. Dann lasst uns doch alle miteinander auf FB befreunden, vielleicht hilft es ja wieder ein Team zu werden.Wenn es schon real nicht mehr funktioniert dann wenigstens virtuell.

      Was ist denn bei Euch nur los? Hochinteressant zu lesen hier! Aber doch nicht euer Ernst!!!!

      Eine gute Führungskraft mit Ausstrahlung und natürlicher Autorität, der Summe aus Fachwissen, Sozialkompetenz und innerer Stärke befreundet sich doch keineswegs auf Fb mit seinen Mitarbeitern. Er wahrt die Distanz zu seinen Mitarbeitern! Welcher Chef hat schon Interesse am Privatleben seiner Mitarbeiter und umgekehrt, mal davon abgesehen, dass dies nicht seriös ist. Unfassbar und für mich immer noch unglaubwürdig.

      Wer als Führungspersönlichkeit erfolgreich sein will, muss Mitarbeitern auf Augenhöhe begegnen. Ihnen Wertschätzung entgegen bringen und trotzdem eine respektvolle Distanz wahren.

      Löschen
    9. wie wahr wie wahr
      bei uns ist alles so wie es hier geschrieben steht es ist alles real und nur real

      Löschen