Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Interessierte,

mit diesem Blog wollen wir als Gewerkschaft ver.di euch / Sie über aktuelle Vorgänge beim Elektrohändler Alpha Tecc in Forchheim transparent und schnell informieren und euch / Ihnen Gelegenheit geben, sich zu äußern.Wir haben uns für diese Informationsverbreitung aus unterschiedlichen Gründen entschieden: Zum einen seid ihr / sind Sie so nicht mehr auf Gerüchte angewiesen, die ja alltäglich aufkommen, zum anderen kommen über diesen Kanal Informationen aus erster Hand blitzschnell zu Euch / Ihnen nach Hause.Wir werden unser Bestes geben, so aktuell wie möglich, und so ausführlich wie nötig zu informieren. Gerne könnt ihr Euch / können Sie sich durch Kommentare einbringen. Zensur wird unsererseits bei Einträgen ausgeübt, die offensichtliich unfair sind, klar die Unwahrheit verbreiten oder ins Niveaulose abgleiten.Wir wünschen uns und euch / Ihnen viel Spaß beim Lesen und Schreiben und Kommentieren.



Euer / Ihr ver.di-Infoblog-Team



Donnerstag, 20. August 2015

(...) die MitarbeiterInnen sind das Kapital unseres Unternehmens


                                                                                                            

....aber wenn doch die Mitarbeiter das Kapital des Unternehmens sind, weshalb schrumpft es dann stetig, schleichend, geräuscharm?


Weil unser Unternehmer nichts mehr unternimmt, mit den Worten: "Es ist ein Branchen-Problem!"


"Aktive" Betriebsräte werden für die wirtschaftliche Schieflage des Betriebes verantwortlich gemacht und von der Marktleitung und der Geschäftsführung vor den Karren gespannt!


Gibt es keine Betriebsräte, macht man die Mitarbeiter zum Sündenbock!


Rückblick:
vor ca. 2 Jahren, zur kurzfristig einberufenen Mitarbeiterversammlung durch die Geschäftsleitung im Globus-Baumarkt: 2,5 Stunden haben sie gebraucht, um die Katze endlich aus dem Sack zu lassen: " ALPHATECC hat keine Zukunft!", das waren ihre Worte.


Die Betriebe Einöd und Zwickau schlossen überraschend ihre Pforten im letzten Jahr, die erkämpften Abfindungen + Transfergesellschaft für Alphatecc Zwickau wurden aus der Portokasse bezahlt. 


Was ist noch passiert?

Im März 2015 wurden die Öffnungszeiten in Forchheim um eine weitere Stunde verkürzt. Der Laden öffnet jetzt 2 Stunden später als die anderen Geschäfte des Shoppingcenters.

Was ist noch passiert:

....weiter nichts, denn dieser (Unter)nehmer unternimmt nichts mehr, außer an der Personalkostenschraube fest zu drehen, die Ladenfläche zu verkleinern (ungenutzte Mietfläche die bezahlt werden muss, wird zum toten Kapital) und die Öffnungszeiten zu verkürzen.


Planumsätze müssen von den Marktleitern bei der Planung (ML Nr. 4 in Forchheim) korrigiert und hochgejuckelt werden, damit das Planergebnis für die Holding verkauft werden kann. Der Marktleiter wird unter Stress gesetzt, dieser versucht einen Weg zu finden, um das neue Geschäftsjahr Monat für Monat zu retten.
Oder, er ergibt sich der GF und wird zum Handlanger, er macht das, was ihm die Geschäftsführung diktiert: Kosten sparen, Personal entlassen und den Betriebsrat sabotieren.


Anmerkung: ein realistischer Plan wird übrigens nie akzeptiert!


Seltsam doch,..............denn das bringt dem Händler immer noch keine Kunden aber mittelfristig auf den Weg zur Schwarzen Null?


"Noch ist das Ergebnis zu schwach und die Personalkosten am Rohertrag deutlich zu hoch!"


"Das nächste halbe Jahr wird es wieder entscheiden", so die Aussage der GF!


"Noch Fragen, .........................................ihr dürft jetzt applaudieren!"

Kommentare:

  1. Schlecht gemacht und dilettantisch argumentiert. So langsam nervt die alte Leier.
    Von mir gibt's keinen Applaus. ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie haben jetzt die Gelegenheit es fachmännisch zu argumentieren, aber bitte für "JEDEN" verständlich und gut gemacht!

      Vielen Dank!

      Löschen
  2. Das ist doch eh alles nur noch ein schlechtes Bühnenstück, wo man das Ende absehen kann weil es schlecht inszeniert ist und dafür mein Applaus an GL Huwer, der meint er könnte uns immer noch mit seiner Widersprüchlichkeit imponieren.
    Globus hat schon sehr lange Alpha Tecc abgeschrieben und versuchte es schon vor langen Zeiten los zu werden.
    Leider war es den Mitbewerbern sehr wenig wert, weil was wollen sie mit dem Namen Alpha Tecc und den paar Läden.
    Aber in Völklingen wurde neue Strategie entwickelt, wie man möglichst billig und ohne Image Verlust raus kommt.
    Erst wird Personal abgebaut, oder der Druck wird erhöht das man freiwillig geht.
    Irgendwann rentiert es sich dann den ein oder anderen Laden dicht zu machen und irgendwann ist überall das Licht aus.

    Eine sehr fragwürdige Methode mit der Angst, der Menschen Kapital zu schlagen und so gibt eben jeder nochmal alles.
    Aber am Ende ist jeder arbeitslos und danach bei der Agentur weil die Firma interessiert sich nicht für den Einzelnen.

    Man sollte wissen wann es Zeit wird den Koffer zu packen und was Neues zu suchen man kann nur gewinnen.
    Da nützt auch keine Fb-Verbindung mit dem neuen Chef.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dir fällt aber scheinbar auch nichts neues ein, sonst würdest du meinen Beitrag von März nicht fast 1:1 übernehmen.

      Hauptsache was kopiert!

      So kann das nichts werden und wenn du im Laden genauso unkreativ bist dann gute Nacht!

      Erstmal bei sich anfangen, dann darf man auch Kritik nach oben äußern, sonst wird es peinlich und unglaubwürdig.

      Außerdem juckt das den Konzern null, ist genauso wie wenn in China Sack Reis umfällt.

      Man sollte wissen wann es genug ist und den kopierten Text beherzigen und mal einfach bewerben.

      Aber halt ich habe vergessen dazu muß man was machen, aber der Deutsche jammert erst anstatt was zu machen.

      Ex Mitarbeiter hom/Einöd neue Medien.

      Löschen
    2. Wenn hier jemand deinen beitrag kopiert haben sollte, dann bestimmt weil er sich in deinem Beitrag wiederfindet und mit dir einer Meinung ist. Ich persönlich finde es nicht schlimm, es gibt wirklich Schlimmeres und ernsthafte Probleme zu bewältigen, im Betrieb, in Deutschland, man sollte es nicht "persönlich" werten.

      Ja, viele Deutsche jammern nur, anstatt etwas zu unternehmen, bei sich selbst anzufangen und sich einmal zu hinterfragen. Der Sündenbock wird gesucht und tatsächlich immer gefunden.Leider ist das so, aber dennoch gibt es (leider nicht genug) Menschen die etwas bewegen, etwas verändern, was machen.

      Bist du ein Ex-Mitarbeiter von Homburg/Einöd oder ein Ex-Mitarbeiter von AlphaTecc?

      Löschen
    3. du verfolgst ja den blog sehr genau wenn der beitrag kopiert ist , wie du sagst, das zeigt doch dass du viel interesse dran hast.

      Löschen
    4. Klar ich meine ich schaue sehr gerne Comedy und lache sehr gerne dabei.
      Ne im ernst jetzt, die geneigten Leser mögen entschuldigen und ich entschuldige mich hier für den aggressiven Ton den ich angeschlagen habe.
      Aber wir sind alle nur Menschen und machen Fehler.
      Ja habe homburg Einöd gearbeitet, bis die Kündigung kam.

      Löschen
    5. es ist ok wenn du ein negativ betroffener des unternehmens bist dafür habe ich verständnis . es weiß keiner wer wann auch solche erfahrungen macht wie du sie bei der schliessung gemacht hast. es sei dir verziehen
      :-) :-) :- )

      Löschen
    6. Das ist doch mal ein Wort!

      Kannst du den Lesern hier berichten, wie es in Einöd abgelaufen ist und wie viele deiner Kollegen einen Job im Unternehmen angeboten bekommen hatten. Es heißt ja man habe Euch intern Jobs vermittelt, die ihr aber zum größten Teil nicht annehmen wolltet.



      Wie gehts Euch heute, seid ihr wieder in Beschäftigung?

      Löschen
    7. Klar sicher das kein Problem, im Gegensatz zu manch anderem Kollegen/Kollegin die sich schön zu Tode schweigen und sich gar nicht ihrer Verantwortung bewußt sind.
      Für mich ist schweigen absolut feige und man unterstützt damit noch die Machenschaften des Großkerns Globus.
      Es wurde immer viel gejammert die Kosten sind zu hoch und das böse Personal mit seinen riesigen Kosten und man hat ja immer sooooooooooooo viel Minus gemacht.
      Klar wenn ich auf Gewinn Maximierung um jeden Preis aus bin, wird der Umsatz immer zu niedrig sein und man muß das Personal mit noch mehr Druck minimieren.
      Es haben immer die gleichen Vasallen Pfade Richtung Marktleiterbüro getreten.
      Da scheint es lecker Kaffee gegeben zu haben und meine man kann sich ja mal ruhe gönnen und sich beim Flirt mit dem Chef Vorteile erhoffen. Während sich 1-2 Kollegen in der Abteilung Kaputt bedienen und sich die Kunden türmen.
      Dem Gesamtbetriebsrat scheint er besonders gut geschmeckt zu haben, so oft wie er da drin war ( Hallo Achim liest ja mit).
      Da können andere Betriebsräte ruhig anrufen, das ist alles nicht so wichtig man hat andere Prioritäten die man umsetzen möchte :)

      Komischerweise kam bei mir erst die nette Kündigung und dann wurde dieses ominöse Formular verteilt wo man ausfüllen konnte was für einen Frage kommt.

      Dachte immer Jobs bekommt man davor vorgeschlagen, bevor man raus geworden wird.

      Aber halt da war ja was! Klar da kann man sich die Leute raus suchen, die schön unbequem sind und wieder für kleines Geld mit neuem Vertrag wieder einstellen.

      Ich kenne niemand der irgendwo vermittelt worden wäre und wer verkauft sich unter dem Lohn den er vorher hatte.

      Aber das Unternehmen muß ja was sagen, es liest sich besser wenn wir alle keine Lust hatten und faul waren.

      Was mich angeht niemals mehr Globus arbeiten, kein einkaufen im Globus oder Baumarkt.


      Löschen
    8. Wurde das nicht vom BR im Interessenausgleich und Sozialplan geregelt um die Nachteile für die Mitarbeiter abzumildern? Ihr habt also zuerst die betriebsbedingte Kündigung erhalten und danach durftet ihr ein Formular ausfüllen um euch für freie Arbeitsplätze innerhalb des Konzerns zu bewerben? Verstehe ich das richtig? Arbeitsplätze wurden euch angeboten nach Erhalt der Kündigung, zu schlechteren Vertragsbedingungen und weniger Lohn, womöglich mit weiteren Anfahrtswegen zur Arbeit bzw. verbunden mit einem Umzug zum neuen Arbeitsplatz? Man wollte euch nicht auf freie Arbeitsplätze übernehmen zu gleichen Vertragsbedingungen obwohl ihr schon so viele Jahre im Konzern gearbeitet habt? Haben alle Mitarbeiter Jobangebote erhalten?

      Löschen
    9. Der Betriebsrat hat große Töne gespuckt, sie werden Kämpfen und bla bla.
      Nur wie will ein Betriebsrat kämpfen, wenn er stellvertretende Markt leitung ist?
      Müßte genau schauen, aber glaube für die ältesten Mitarbeiter gabs Faktor 0, 65 und ab 40 jahren 0.5.
      Du hast richtig gelesen erst Kündigung und dann Formular.
      Es wurde vom Konzern nie eine neue Arbeit angeboten, macht aber nichts wer will für Globus nach dem allen noch arbeiten.
      Scheinbar zählen 12 Jahre Arbeit nichts für den Konzern :-)
      Der einzigste Fall den ich kenne, der da noch befördert wurde sitzt in simmern neue medien und ist Bereichsleiter.
      Ein Schelm der böses denkt :-)

      Löschen
    10. Bei einem so geringen Abfindungsfaktor und wenn der Betriebsratsvorsitzende auch noch einen Job und eine Beförderung bekommen hat, hört sich das Ganze aber sehr unschön nach einem arbeitgeberfreundlichen betriebsrat an, der sich auf Kosten der Belegschaft bevorteilte? Billger Sozialplan gegen Job mit Beförderung. Ich kanns ja gar nicht glauben und bin schockiert und wage es immer noch nicht zu glauben? Ist das wahr?????? War er nicht auch Gesamtbetriebsratsvorsitzender von den Alphateccs?

      Löschen
    11. Mir kann es eigentlich inzwischen egal sein was Globus betrifft, habe ein besseres Leben wie je zuvor.
      Wer ewig in den Rückspiegel schaut, was hinter einem liegt wird gegen einen Baum fahren ;)
      Man muß nach vorne schauen was in der Zukunft ist,nicht was war. Sollen sie einfach mal machen und tun was sie wollen, die rudern doch eh schon wild rum und werden irgendwann wieder auf den Boden der Tatsachen geholt.
      Menschen am Kunden machen Umsätze und Kundenbildung, sollen schön weiter sparen das Ende ist abzusehen.
      Globus ist nicht der Nabel der Welt und National und International gesehen naja ;)

      Löschen
    12. Wenn man Menschen plötzlich mit einem Schlag ihrer Existenz beraubt, obwohl sie sich all die vielen Jahre für das Unternehmen mit ihrer ganzen Kraft, besten Wissen und Gewissen eingesetzt haben und dann noch erfahren müssen, dass sie nicht einmal annähernd ordentlich abgefunden werden und ein Betriebsrat nicht pflichtgemäß für die Kollegen kämpft um die Nachteile der zukünftig Arbeitslosen abzumildern, dann ist das eine ganz bittere Pille die es zu schlucken gibt und wundert mich aber dennoch, dass die Kollegen sich das gefallen ließen! Der Abfindungsfaktor ist wirklich eine Heulnummer, aber über die Tatsache, dass nur der Betriebsratsvorsitzende einen Job bekam und bestimmt nicht zufällig auch noch einen Abteilungsleiterposten, das hatte sich ganz schnell rumgesprochen im Unternehmen und ist bekannt. Ja so schauts aus im Konzern, wenigen kann man trauen, weil Betriebsräte entweder nichts tun oder mit der GF gemeinsame Sachen machen zu ihrem eigenen Vorteil. Ich will nicht alle über einen Tisch ziehen, es gibt auch wenige Ausnahmen. Sieht man ja aus dem Schließungsbericht Zwickau.

      Löschen
  3. Anonym12. März 2015 um 01:14Das ist doch eh alles nur noch ein schlechtes Bühnenstück, wo man das Ende absehen kann weil es schlecht inszeniert ist.Globus hat schon sehr lange Alpha Tecc abgeschrieben und versuchte es schon vor langen Zeiten los zu werden.Leider war es den Mitberwerbern sehr wenig wert, weil was wollen sie mit dem Namen Alpha Tecc und den paar Läden.Aber in Völklingen wurde neue Strategie entwickelt, wie man möglichst billig und ohne Image Verlust raus kommt.Erst wird Personal abgebaut, oder der Druck wird erhöht das man freiwillig geht.Irgendwann rentiert es sich dann den ein oder anderen Laden dicht zu machen und irgendwann ist überall das Licht aus.Eine sehr fragwürdige Methode mit der Angst, der Menschen Kaptal zu schlagen und so gibt eben jeder nochmal alles.Aber am Ende ist jeder arbeitslos und danach bei der Agentur weil die Firma interessiert sich nicht für den einzelnen.Man sollte wissen wann es Zeit wird den Koffer zu packen und was neues zu suchen man kan nur gewinnen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja ein sehr schlechtes bühnenstück und wir sind die marionetten oder das spielzeug für bestimmte leute.

      Löschen
    2. Für welche bestimmten Leute fühlst du dich als Marionette?

      Löschen
  4. Der Beitrag erinnert mich irgendwie an einige Zitate des Geschäftsführers Huwer aus seiner letzten Versammlung bei uns Ende Juli über die wir aber nicht öffentlich reden dürfen. Also positives habe ich da nicht gehört, die Kosten vom Personal sind noch viel zu hoch und der Umsatz zu schwach um längerfristig zu planen und in die Zukunft zu blicken. Sie wollen keinen weiter einstellen, weil dafür das Ergebnis noch zu schwach ist wegen dem immer noch zu hohen Minus. Aber er bedankte sich immerhin bei uns allen für die gute Arbeit und das bessere Umsatzergebnis, das nicht erwartet wurde. Und wir dürfen Herrn Huwer anrufen wenn wir ein Problem haben, das sagte er, aber eigentlich sollen wir das nicht nach außen tragen.
    Aber sehr verwirrend mal positiv Gerede und dann wieder Negativ-Gerede, so ein Durcheinander. Zum Schluss war ich völlig verwirrt und hörte eigentlih nichts anderes als sonst.

    Und wir werden nicht geschlossen! das freut mich natürlich!



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer´s glaubt. Er sagte, das nächste halbe Jahr wird es entscheiden! Also sterben auf Raten und weiter abwarten.

      Löschen
    2. Mal eine andere Frage: Glaubt ihr dass die Testkäufe manipuliert sind? Wozu gibts eigentlich immer noch Testkäufe bei dem bissl Personal was uns noch geblieben ist? Wir sind ja nur noch ca. 24 Mitarbeiter. Ich behaupte mal die Testkäufe sind manipuliert, nicht nachvollziehbar und merkwürdig.

      Löschen
    3. Lacht...ja logisch sind die frisiert, auch nicht neues!

      Löschen
    4. Testkäufe sind doch nur dazu da, um was in der Hand gegen jemand zu haben. Damit kann man wunderbar Abmahnung schreiben und wird unbequeme Mitarbeiter. Ich wäre mal für das testen der Zentrale und ihre Abteilungen, mal schauen wie Effizient da einige sind.

      Löschen
    5. Was sagt denn der Betriebsrat dazu, dass die Testkäufe öffentlich am Infobrett unserer ML aushängen, sogar mit einer zusätzlichen eigenhändigen Bewertung vom Marktleiter? Ich für meinen Teil weiß, dass man solch eine Leistungsbewertung von Mitarbeitern, die auch noch offen zur Schau gestellt wird, nicht mal einfach so machen darf! Egal ob es frisiert ist oder nicht! Es ist eine unsagbare Frechheit wie man mit uns umgeht, ich komme mir schon vor wie ein un-mündiger Mensch.

      Löschen
    6. Eine Frechheit, dass ein Arbeitgeber von seinen Angestellten verlangt, dass sie ihren Job machen.

      Löschen
    7. Es handelt sich hier um die öffentlich zur Schau gestellte Leistungsbewertung von Mitarbeitern, nicht darum, dass Arbeitgeber verlangt, dass sie ihren Job machen! Also bitte richtig lesen und verstehen!

      Löschen
  5. NA KLAR UND WENN NOCH EIN STELI GETESTET WIRD DER SONST NUR IM BÜRO IIST..... WAS IST DAS ?????? FRISIERT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was meinst du denn damit genau, was ist ein Steli?

      Löschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Offener Brief

    Hallo,

    Ich habe immer gedacht der Betriebsrat ist für seine Kollegen da, (alle)
    aber ich habe heute schmerzlich feststellen müssen ( mal wieder )
    nur um seine auserwählten Kollegen.
    Habe heute vergessen zu stempeln beim Rauchen (habe einen Kollegen Eine Zigarette gegeben, da er keine Zeit gefunden hat sich welche zu holen, beim Auffüllen der Ware und sagte ach Sch., Rauch auch schnell eine) was macht unser schöner Betriebsrat bzw. die Person die gerade anwesend war und zufällig mal ( an ihrem Arbeitsplatz vorbeigekommen ist) kontrolliert meine Zeiten und schwärzt mich bei unserem Filialeider an.

    Stasi nein kann nicht sein oder gibt es die DDR doch noch???

    (Jetzt doch nicht mehr so anonym gehöre halt nicht zu den Lieblingen)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Ahnung wer du bist, aber unser Betriebsrat beschützt die Kollegen und kämpft für sie, da bin ich mir zu 150% sicher, eben weil bei uns die berüchtigten Statsimethoden mit dem neuen Chef wieder eingekehrt sind und die Herren Marktleiter nichts besseres zu tun haben als den ganzen Tag die Kollegen zu beobachten und zu kontrollieren. Aber der STELLI und der ML kontrollieren nur die Kollegen, die sie loswerden wollen. Nicht seine Freunde, und die mit denen er sich auf fb befreundet hat. Die anderen Kollegen bekommen Abmahnungen! Hat sich das etwa bei dir noch nicht rumgesprochen? Oder bist du aus seiner Freundesliste! Man sollte eben jetzt genau aufpassen und sich an die vielen Verbote und Verhaltensregelnschilder halten die überall hängen und an den Türen kleben, oder sind sie dir noch nie begegnet oder nimmst auch du den Marktleiter nicht richtig ernst? Es ist schon sehr merkwürdig, aber hat Methode das Ganze! Der Mob (Mobbing) hat uns wieder eingeholt.

      Löschen
    2. Bitte bei der Wahrheit bleiben!

      Der Betriebsrat schwärzt keine Kollegen an! Ein falsches Spiel vom Filialleiter in welchem der Betriebsrat "immer" vor den Karren gespannt wird um Führungsschwächen zu minimieren.

      Wenn du ein Problem hast mit deinem Betriebsrat, dann sprich mit ihm darüber, nur so lassen sich Falschinformationen und Missverständnisse entkräften!

      Löschen
    3. So ist es...
      Geb den letzten beiden Kommentaren zu 100 % RECHT

      Löschen
    4. Herr Hunnenstein: Sie mußten 3 Anläufe starten um einen Kommentar zu verfassen! Sie waren wohl sehr verunsichert oder unsicher :-).

      Löschen
    5. DDR? Dir ist wohl auch entgangen, dass du in einem Überwachungsstaat lebst, genannt BRD:Überwachung in der Bundesrepublik Deutschland
      Überwachungstechnologien und -maßnahmen werden in Deutschland eingesetzt oder sind beschlossen. Kritiker sehen hierin deutliche Schritte hin zu einem Überwachungsstaat.
      Du bist ein gläserner Bürger!!!

      Löschen
    6. Der Betriebsrat ist für alle da...
      Warum sind dann nicht auch alle für den Betriebsrat da???

      Löschen
    7. Vielleicht sollte der BR nicht nur für sich,
      sondern mit uns arbeiten!

      Löschen
  9. Eines ist gewiss: euer BR bekommt keinen neuen Job von eurer Geschäftsleitung angeboten, wenn die euren Laden zumachen wegen der roten Zahlen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...richtig! Der kämpft!

      Löschen
    2. und du glaubst wohl an den weihnachtsmann oder an die ml das du einen job bekommst wenn der laden zugemacht werden sollte. mach dich bitte nicht lächerlich , aber das geht ja garnicht mehr du hast dich ja schon lächerlich gemacht. unser br kämpft für die leute und versucht das optimale rauszuholen , leider auch für dich wenns hart auf hart geht

      Löschen
  10. Wie deppert ist das denn! Frau oder Herr Hunnenstein, spätestens jetzt müßte dir dein Chef eine Abmahnung verpassen, denn nun gibst du es ihm auch noch schriftlich nicht gestempelt zu haben, im Internet..lacht.

    AntwortenLöschen
  11. Der verlorene Sohn...8. Oktober 2015 um 22:21

    Abends sitz i gern auf meiner "Couch"....
    Ich geh kaputt!!
    Am besten sagst du noch schön Danke.

    AntwortenLöschen
  12. Ist es wieder so schlimm geworden in Forchheim? Ich dachte ihr würdet euch so gut mit dem ML verstehen, oder hab ich was verpasst?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wohl dein Wunschdenken? Einen Vorgesetzten der sich auf Facebook mit seinen Mitarbeitern befreundet und alle duzt nimmt doch kein Mensch mehr für voll.

      Löschen
    2. ja es ist schlimmer als je zuvor und jeden Tag ist irgend was anderes. Wenn du jemals im Unternhemen garbeitet hast , sei froh dass du nicht mehr dabei bist. Hier wird alles und jeder systematisch fertig und kaputt gemacht.

      Löschen
    3. Das klingt erschreckend, was ist dafür der Grund? Hofft man so das Personal mit Eigenkündigungen los zu werden? Meist eine gängige Methode bevor man Betriebe schließt oder verkaufen will. Wir verfolgen schon lange euren Blog hier und kennen das aus eigener Erfahrung. Die Belegschaft sollte ganz fest zusammenhalten in dieser Phase, sonst verlieren alle dabei und euer Boss reibt sich die Hände. Aber wenn es bei euch zu so zugeht, kann er sich ja jetzt schon freuen billig aus der Nummer raus zu kommen. das ist sehr bitter für alle. Seht zu, dass ihr das hin bekommt!

      Löschen
  13. Jetzt ist es richtig lustig im Laden. Von allen Seiten wird beobachtet, von den vielen verhaltensauffälligen Kollegen oder einer der drei Chefs, davon ein Neuer in Einarbeitung. Der löst doch den jetzigen ab, da verwette ich meinen Hintern drauf.Total verrückt geworden alle, dauert nimmer lang und es knallt so richtig, der alte Frachter steuert auf einen Eisberg zu...Selbstzerstörung darauf setzt der BIGBoss und sich fein seine sauberen Hände dabei reibt, währenddessen seine hilflosen sich prostituierenden Steuermänner und Kajütenburschen abwechselnd im Eifer des Gefechts das Steuer in die Hände drücken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow dein Kommentar ist sehr gut. Ich hoffe nur für Dich dass Du deinen Hintern noch lange behalten kannst

      Löschen
  14. Bei uns in St Wendel nutzt die Marktleitung die Kameraüberwachung zum Auswertung von Testkäufen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sofort abschalten!!!!

      Löschen
    2. Was wertet die Marktleitung mit den Kameras aus und was sagt der Betriebsrat dazu?

      Löschen
    3. ...Betriebsrat ...guckt selbst bei Mobbing zu.....die gemobbte gehen selbst, werden versetzt oder gekündigt

      Löschen
    4. Frage an St. Wendel: trifft das eher für junge Kollegen oder eher die älteren Kollegen zu, die die auch schon lange im Betrieb sind, die bei euch gemobbt werden?

      Löschen
  15. In Forchheim wird auch gemobbt. Die 5 Chefs die wir hier sitzen haben, davon sind immer drei, stellv. ML, der Marktleiter und der ML in Einarbeitung zur Beobachtung der Mitarbeiter abgestellt. Die beobachten alles und jeden, sogar sich selbst, weil keiner dem anderen traut. Die Mitarbeiter werden dann mit Abmahnungen bestraft, aber nur die, die nicht hinter Hr. Seebach stehen bzw. die ihm unsympathischen. Aber jetzt ist er ja immer unterwegs in den anderen Märkten um auch EUCH zu beobachten und Mängel dem Huwer mitzuteilen. Das ist wohl sein Auftrag so erzählt man. Eine schlimme Situation für alle.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich nur bestätigen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Löschen
  16. Ich bin schockiert über die Zustände, die jetzt in Forchheim herrschen. Als ich noch Mitarbeiter in dem Markt war (Eröffnung) gab es solche extremen Zustände nicht. OK, gemobbt wurde da auch seitens eins gewissen Werkstattleiters, aber der Rest des Teams hat zusammen gehalten und auch zum Marktleiter (Herr Schilling) gab es immer ein gutes Verhältnis.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bist Du wohl die Martina. Das scheint alles auf Dich zuzutreffen. Sei froh, dass Du da weg bist.

      Löschen
    2. Herr Schilling war ja auch kompetenter Chef. Mobbing und Kollegen die gegen Kollegen vorgehen, hätte er nie geduldet oder befürwortet.
      Aber diesen Schaden nimmt man heute gerne in Kauf und lässt dem schädlichen Treiben freien Lauf.

      Und in den anderen Alphatecc´s scheint es ja jetzt auch nicht besser zu sein, wenn man das hier liest.

      Löschen
  17. Ist es wahr, dass am Freitag eine große Versammlung im Alpha Tecc Forchheim durchgeführt werden soll?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. warum willst du das wissen wenn du dazu gehörst weisst du es

      Löschen
    2. Wow, es wurde ja auch mal Zeit. Was wohl der Globus dazu meint?

      Löschen
  18. Bei uns führen machen Mitarbeiterin die überwachung auch durch :-) und es wird von ML geduldet, die sitzen ja bei uns nur im Büro od höhstens im Lager S WD

    AntwortenLöschen
  19. Oh man das macht mich sehr traurig, dass zu lesen. Ich hätte damals nicht weglaufen sollen, sondern das Angebot von Herrn Schilling zum Bereichsleiter annehmen. :( Es wäre viel besser alles gelaufen. Die Leute waren in Forchheim total nett und toll drauf. Es fehkte nur jemand der sich für die Mitarbeiter Zeit nimmt. Heute bereue ich das und würde gerne dies ändern. Wenn ich eine Chance in einem anderen Markt bekommen würde. Würde ich diese ergreifen und den Laden Alphatecc. auf Vordermann bringen. Herr Schilling war ein verdammt guter Chef, es tut mir vom Herzen leid, das ich damals mich bei Ihnen Herr Schilling nie mehr gemeldet hatte. Wenn ich das irgendwie wieder gutmachen könnte, würde ich alles dafür tun.

    Viele Grüße

    Andreas Wardzinski

    AntwortenLöschen