Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Interessierte,

mit diesem Blog wollen wir als Gewerkschaft ver.di euch / Sie über aktuelle Vorgänge beim Elektrohändler Alpha Tecc in Forchheim transparent und schnell informieren und euch / Ihnen Gelegenheit geben, sich zu äußern.Wir haben uns für diese Informationsverbreitung aus unterschiedlichen Gründen entschieden: Zum einen seid ihr / sind Sie so nicht mehr auf Gerüchte angewiesen, die ja alltäglich aufkommen, zum anderen kommen über diesen Kanal Informationen aus erster Hand blitzschnell zu Euch / Ihnen nach Hause.Wir werden unser Bestes geben, so aktuell wie möglich, und so ausführlich wie nötig zu informieren. Gerne könnt ihr Euch / können Sie sich durch Kommentare einbringen. Zensur wird unsererseits bei Einträgen ausgeübt, die offensichtliich unfair sind, klar die Unwahrheit verbreiten oder ins Niveaulose abgleiten.Wir wünschen uns und euch / Ihnen viel Spaß beim Lesen und Schreiben und Kommentieren.



Euer / Ihr ver.di-Infoblog-Team



Freitag, 23. Dezember 2016

Nach dem Rauswurf am letzten Arbeitstag im Alphatecc kam der Protest


Am letzten Arbeitstag, 20.12.16 gab es für die Beschäftigten im Alphatecc Forchheim noch einmal die volle Breitseite:

Um 13:30 Uhr wurde die Belegschaft durch den Vertriebsleiter und Insolvenzverwalter Herrn Seebach zu einer Mitarbeiterversammlung gerufen.
Eine erdrückende Stille in Erwartung auf die letzte Ansage durch Hr. Seebach, hier ein Auszug:


 "Ab heute seid ihr bis auf Weiteres bezahlt freigestellt, ihr dürft jetzt nach Hause gehen."
 "Gebt eure Spindschlüssel und euren Transponder im ML-Büro ab."

" Nichts desto trotz, stehen Herr Müller und ich euch in den nächsten Wochen weiterhin  zur Verfügung, wenn irgendwas sein sollte, die Handynummern sind bekannt."


 "Wenn jemand uns anrufen möchte und sagt: "ich habe einen neuen Job gefunden Herr Seebach, was können wir da tun?" Da könnt ihr gerne auf uns zukommen."

"Wir werden uns im Laufe - wahrscheinlich Mitte Januar - dann mal melden, wie´s  gegebenenfalls weitergeht."


Auf die Fragen der KollegINNEN, wie denn dieser Meldekontakt umgesetzt wird und was hier den Mitarbeitern inhaltlich gemeldet werden wird, antwortete Herr Seebach:
"Wenn wir uns melden, dann gibt´s von der Koordination ein Briefchen, das werdet ihr dann sehen wenn es soweit ist. Die Verhandlungen laufen ja im Hintergrund mit dem BR und der GF weiter."

Auf die Frage der KollegINNEN:"Bis wann sind denn die Mitarbeiter bezahlt freigestellt?" 
Antwort Hr. Seebach: "Ich habe gesagt, es sind alle freigestellt und wir melden uns Mitte Januar, mehr gibts dazu nicht zu sagen! Gebt eure Transponder im Marktleiterbüro ab!"


Rhetorik Note 6!



Fazit: 
Die MitarbeiterInnen bekamen weder konkrete Antworten noch ein Dankeschön für ihre langjährige Arbeit im Alphatecc .... und Tschüss.



Umso mehr bedarf es nun einer Mitarbeiter-Protestaktion am darauffolgenden Tag gegen Mittag in der Globus-Shoppingmall, denn von einem verantwortungslosen Arbeitgeber ohne Skrupel, hatte man nun nichts mehr zu erwarten nach diesem Trauerspiel.


Und siehe da, aus einer Protestaktion entwickelte sich ein Protest:






Fränkischer Tag 22.12.2016


Ihr Kunden oh kommet... ein Lied schallt durch die Mall:

Die Weihnachts-Elfen aus der Kreativ-Werstatt









NN 22.12.2016


.....die ersten Leserkommentare:





Leserbrief Fränkischer Tag vom 28.12.16


Im Einzelhandel gibt es kaum Vollzeitstellen zu besetzen, so die Aussage der Arbeitsagentur.

Prekäre Arbeitsverhältnisse, Minijobs und Teilzeitstellen zu unregelmäßigen Arbeitszeiten und Mindestlohn - die Zukunftsperspektive für Beschäftigte im Einzelhandel. 
Armut und Altersarmut lautet die Prognose!

Nicht mit uns! Wir kämpfen für die Weiterbeschäftigung im Globus-Konzern mit Bestandsschutz der noch bestehenden Arbeitsverhältnisse.
Neue Marktleiter werden nach Schließung von Betrieben weiter beschäftigt und sogar befördert, trotz der schlechten Umsatzentwicklung, trotz der schlechten Ergebnisse und trotz der kurzen Betriebszugehörigkeit!

Wir fordern gleiches Recht für ALLE! Oder sind Mitarbeiter, das wertvollste und wichtigste Kapital in einem Unternehmen, weniger wert?


Wir haben einen langen Atem, jetzt erst RECHT!


        "Was ist schon ein Tropfen?!", sagte der Stein. "Warten wir´s ab!", sagte das Wasser.


"Im Globus ist die Welt nicht mehr in Ordnung"








Kommentare:

  1. krank machen wäre besser ab bekanntmachung, hab Seebach auch so verarscht

    AntwortenLöschen
  2. Glaubst du wirklich dass du SEEBACH damit beeindruckt oder dass er sich durch dich verarscht gefühlt hat ?? An dem geht sowie doch spurlos vorbei,so Gefühllos der ist und sein Geld passt !

    AntwortenLöschen
  3. Zum heutigen Protest-Tag der Alphatecc`ler im Globus: ein herzliches Dankeschön an die netten und interessierten Kunden und deren Ansporn zum Weiterkämpfen in unserer Sache. Unseren Dank ebenso auch an einen Kunden namens Frank, der IG-Metaller, für die wirklich großzügige Spende an die Alphatecc-Protest`ler. Wird eingezahlt in die Protestkasse und für Folge-Aktionen umgesetzt.

    Wir sind nicht überrascht darüber, dass es heutzutage nicht mehr selbstverständlich ist, gegen Unrecht und Ungerechtigkeit zu protestieren und zu kämpfen.

    Wir sind überrascht über die viele positive Resonanz!

    Wir sind gestärkt und bleiben am Ball! DANKE an all die Unterstützer!

    AntwortenLöschen
  4. Wann gibt es denn das Buch im Handel?

    AntwortenLöschen
  5. Bald
    Und es ist eine Wahre Geschichte ��

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am Ende werdet ihr noch berühmt. Ich wünsche es euch!

      Löschen
  6. Kämpft weiter! Ich drücke EUCH die Daumen! Macht es weiter öffentlich, es gibt auch noch andere Medien die landesweit streuen!

    AntwortenLöschen