Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Interessierte,

mit diesem Blog wollen wir als Gewerkschaft ver.di euch / Sie über aktuelle Vorgänge beim Elektrohändler Alpha Tecc in Forchheim transparent und schnell informieren und euch / Ihnen Gelegenheit geben, sich zu äußern.Wir haben uns für diese Informationsverbreitung aus unterschiedlichen Gründen entschieden: Zum einen seid ihr / sind Sie so nicht mehr auf Gerüchte angewiesen, die ja alltäglich aufkommen, zum anderen kommen über diesen Kanal Informationen aus erster Hand blitzschnell zu Euch / Ihnen nach Hause.Wir werden unser Bestes geben, so aktuell wie möglich, und so ausführlich wie nötig zu informieren. Gerne könnt ihr Euch / können Sie sich durch Kommentare einbringen. Zensur wird unsererseits bei Einträgen ausgeübt, die offensichtliich unfair sind, klar die Unwahrheit verbreiten oder ins Niveaulose abgleiten.Wir wünschen uns und euch / Ihnen viel Spaß beim Lesen und Schreiben und Kommentieren.



Euer / Ihr ver.di-Infoblog-Team



Sonntag, 8. Januar 2017

Wir sind noch da!



Wir bleiben sichtbar - die Alphatecc-Beschäftigten im Globus-Konzern!






Tag 1


Tag 2





Wir fordern eine sozialverträgliche Lösung für ALLE !!!!





Kommentare:

  1. Ihr traut euch was! Daumen hoch!

    AntwortenLöschen
  2. Wir kämpfen für unser Recht.Gerechtigkeit braucht kein "trauen" Recht steht jedem zu.
    Trotzdem danke für deinen Zuspruch

    AntwortenLöschen
  3. Zusammen für seine Rechte kämpfen sollte ein Unterrichtsfach in allen Schulen sein.

    AntwortenLöschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Kennt ihr noch die Geschichte Eurer Kollegin Ywonna mit dem Tippfehler beim Kassieren? Die Konsequenzen für die Mitarbeiterin waren eine Strafanzeige und eine fristlose Kündigung (Tatverdachtskündigung). Der Chef zielte darauf ab um sie loszuwerden, denn eine Alleinerzeihende mit kleinem Kind passte "nicht mehr" in das Konzept Eures skrupellosen Arbeitgebers.

    Ein wichtiger Tipp: wendet Euch an diese Anwaltskanzlei und klagt beim Arbeitsgericht. Die Kanzlei sind "Fachanwälte für Arbeitsrecht" und vertreten nur die Arbeitnehmerseite - ganz wichtig zu beachten!
    Hier der Link und die Geschichte von Eurer Kollegin:

    www.afa-anwalt.de/kuendigung-wegen-tippfehlers

    AntwortenLöschen
  6. Warum sollen wir uns jetzt an die Anwaltskanzlei wenden?

    AntwortenLöschen
  7. Ist Euch endlich die Puste ausgegangen? :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hättest du wohl gern?

      Wir holen nur Luft!

      Löschen
  8. Genau immer sichtbar bleiben.
    Es gibt halt noch Kollegen die für Ihr Recht Kämpfen (und leider auch für die Kollegen die nur Däumchen drehen und Zuhause rumsitzen)
    Kämpfen und Siegen
    für unser Recht
    Gegen die Lügenbande!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darf man sich also wieder freuen, auf was auch immer da noch kommen wird?

      Warum Lügenbande?

      Löschen
    2. Betrügerbande trifft es eher, falls damit Eure Geschäftsführung samt Eurem Pinocchio- Vertriebsleiter-/Einkaufsleiter Seebach und dem Marktleiter gemeint sind!

      Löschen
  9. Verdi-Infoblog-Team30. Januar 2017 um 14:55

    Dieser aktuelle Kommentar von heute, wurde in einem Beitrag vom 11.12.16 mit dem Thema: „Es ist die Pflicht des Arbeitgebers, aus Achtsamkeit und Fürsorge für die eigenen Beschäftigten alles zu versuchen, um belastende Faktoren am Arbeitsplatz zu verringern!Kranke und krankmachende Führungspolitik", verfasst.

    Wir haben ihn zum aktuellen Beitrag kopiert, damit jeder diesen Kommentar lesen kann:


    Anonym 30. Januar 2017 um 10:51
    Ich bin Kunde sowohl bei Alphatec, als auch bei Globus Simmern. Habe kürzlich erfahren, dass 2 langjährige Mitarbeiter, die ich kenne, ohne Grund (schon vor einer Weile) gekündigt wurde. Ein Mitarbeiter, sowie seine Familie, leiden sehr darunter. Ich kann es nicht glauben, bin aus allen Wolken gefallen, als ich das hörte. Ich habe den Beginn von Globus in Simmern noch sehr gut in Erinnerung und die Leitung des Marktes war ebenfalls in guten Händen. Ich bin als Kunde und ehemalige Besitzerin eines Einzelhandelsgeschäftes aus der Umgebung, zutieftst enttäuscht. Sie warden mich als Kunde verlieren und ich werde diese Gebahren in meinem Bekantenkreis entsprechend veröffentlichen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Waren die MA bei Globus angestellt und alt eingesessene MA mit einer langen Betriebszugehörigkeit? Zu alt zu teuer mit einem Bestandsschutz nach dem alten Einzelhandelstarifvertrag? Das praktiziert leider der Globus und der Alphatecc schon länger. Alle "Alten" raus!

      Löschen
  10. Der Globus in Forchheim ist ein eigenes Land, vergleichbar mit Saudi-Arabien. Keine Meinungsfreiheit für Mitarbeiter, Einschüchterungen der Mitarbeiter seitens denk-gesteuerter Vorgesetzter und ihrer Garde. Und wenn sie auf der "falschen" Seite stehen oder ihre Meinung offen vertreten, haben sie mit Konsequenzen zu rechnen! Der einzige Unterschied zu Saudi-Arabien ist, sie werden nicht geköpft, doch werden sie - sinnbildlich!

    Und somit nimmt die Verdummung der armen MA-Menschen im Globus-Unternehmen weiter seinen geregelten Lauf, während die diktatorische Geschäftsführung mit gespaltener Engelszunge zu ihnen spricht!

    Die Menschen glauben viel leichter eine Lüge, die sie schon hundertmal gehört haben, als eine Wahrheit, die ihnen völlig neu ist!

    Armes Land!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Lüge ist oftmals leichter zu ertragen als die Wahrheit!

      Löschen
  11. Recht hat sie, Die böse Frau! Ich glaube zu wissen wer sie ist:-)

    Ich bewundere ihren Mut und ihre Kraft, sie hat Courage.

    Aber das darf man nicht offen sagen. Ich thue es.

    AntwortenLöschen
  12. Doch es darf alles gesagt werden . In Deutschland herrscht Meinungsfreiheit. Ja die böse Frau die kenne ich auch. Sie ist eine Kämpferin. Der Öffentlichkeit muss alles mitgeteilt werden. Ich habe erfahren ,Globus - und Baumarkt Angestellte werden von der Geschäftsführung dazu angehalten sich nicht mit dem freigestellten Personal von Alpha Tecc zu solidarisieren, da sie sonst ihren Arbeitsplatz verlieren würden . Was hält die Menschheit davon ?? Genau Sauerei.

    AntwortenLöschen
  13. Wow habe soeben im Fränkischen Tag Forchheim eure Aktion mit dem Bürgermeister von Forchheim gelesen . Tolles Team euer Mut ist beneidenswert. Macht weiter so Hut ab

    AntwortenLöschen
  14. Potz Donner und Blitz, da sitzt doch der Bürgermeister mit euch am Tisch! Wie habt ihr das gemacht?

    AntwortenLöschen
  15. Ich wünsche mir auch so einen Betriebsrat und so ein Team das so kämpft. Ihr könnt stolz auf Euch sein die für andere auch mitkämpfen.

    AntwortenLöschen
  16. WIR SIND STOLZ AUF UNS. =)

    AntwortenLöschen
  17. Daumen hoch
    Super Truppe
    Danke an den Bürgermeister Dr. Uwe Kirschstein das er sich die Zeit für uns genommen hat.
    Freue mich den richtigen Mann gewählt zu haben.
    Es gibt halt doch noch Menschlichkeit und Solitarität.
    DANKE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und "gemeinsam" kämpfen und was bewegen, macht auch noch glücklich!

      Schade, dass nicht JEDER diese Erfahrung machen darf/will, dann gebe es weniger Unrecht und Schandtaten in unserem Land.

      Löschen